Das Upstalsboom-Curriculum

„eine der beeindruckendsten Wandlungen
der deutschen Managementgeschichte“
                           (Harvard Business Manager)

Der Begriff Curriculum kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Lehrplan oder auch Lernprogramm. Bei dem Upstalsboom-Curriculum geht uns darum, dich an den Erlebnissen, Erkenntnissen und Erfahrungen des Upstalsboom Weges teilhaben zu lassen. In insgesamt sechs Modulen nehmen wir Dich mit auf eine persönliche und unternehmerische Entwicklungsreise, eine Reise im Spanungsfeld der Regel des hl. Benedikt bis hin zu den neuesten Erkenntnissen der Gehirnforschung und positiven Psychologie.



1.    Modul – Der Upstalsboom Weg
In diesem Modul geht es um die Geschichte und die Grundlagen für die Entwicklung des Upstalsboom Weges. Wir betrachten den Upstalsboom Weg und seine Inhalte aus unterschiedlichen Perspektiven. Ziel dieses Moduls ist die Einführung in unsere als Upstalsboom Weg bezeichnete Unternehmenskultur. Somit ist dieses Modul wichtig für alle, die mit und für uns arbeiten wollen, aber auch für diejenigen, die sich für die Entwicklung einer sinn- und menschenorientieren Führungskultur interessieren. Ferner vermitteln wir einen Ausblick auf die vertiefenden Module 2-6  Das Modul besteht aus Vorträgen, Übungen und Filmbeiträgen. Hierzu gehört der Film „Die Stille Revolution“

2.    Modul – Kraft der Sprache
Kennst Du die Situation, dass Du ganz anderes verstanden worden bist, als Du es gemeint hast? Oder, dass die Menschen in deinem Umfeld etwas anderes tun als das, was du ihnen vermitteln wolltest? In diesem Modul geht es um die Entwicklung des persönlichen Sprachbewusstseins und Wortschatzes, sowie die Zusammenhänge zwischen dem eigenen Sprachgebrauch und seinen Folgen im Umgang mit anderen. Sag was Du willst und Du bekommst was Du brauchst ist ein Motto in diesem Modul. Ferner legen wir in diesem Modul den Grundstein für die Fähigkeit ein wertschätzendes Feedback zu vermitteln oder eine Kritik zu erhalten. In diesem Modul entwickeln wir gemeinsam ein sprachliches Verständnis für eine aktive Kommunikation.

3.    Modul - Das persönliche Leitbild
Das persönliche Leitbild-Basis deiner Entscheidungen- Handeln statt gehandelt zu werden. „Nur wer sich selbst führen kann, der kann auch andere führen“. In diesem Modul arbeiten wir gemeinsam an unserem persönlichen Leitbild, unserer Haltung! Wofür stehe ich jeden Tag auf? Was ist für mich wirklich wesentlich? Und wie verhalte ich mich dementsprechend? Welche Talente und Fähigkeiten stehen mit zur Verfügung, um das im Alltag zu leben, was mir als Mensch wichtig ist? In diesem Modul arbeiten wir gemeinsam an einem stärkeren Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen. Auf Basis von kurzen Vorträgen, Filmen, aber vor allem auch praktischen Übungen entwickeln wir ein Verständnis für das persönliche Leitbild.

4.    Modul- Führung ist Dienstleistung
Führung ist Dienstleistung! Worin besteht die Dienstleistung? Wie geht das? Wie bringe ich Menschen in ihre eigene Kraft? Wie schaffe ich Verbundenheit? Wie schaffe ich Vertrauen? Wie entfalte ich das Potenzial meiner Mitarbeiter? Wie begeistere ich Menschen dafür sich selbst zu führen? Wie schaffe ich dafür Voraussetzungen, dass die Mitarbeiter nicht nur können und dürfen, sondern auch wollen. Wie kommen sie vom Sollen zum Wollen? Was bedeutet: „Wer fragt führt“ und wie kann ich Fragen als Führungsinstrument in meinen Alltag integrieren? Welche Rolle spielen dabei soziale Projekte wie „Der Norden tut Gutes“ oder der Schulbau in Rwanda?  In diesem Modul geht es um Menschen- und Sinnorientierte Führung und die Erläuterung von Sätzen wie: “Potenzialentfaltung statt Ressourcenausnutzung“, oder auch “Wertschöpfung durch Wertschätzung“ und wie kann ich diese Aussagen in die Praxis umsetzten??

5.    Modul- positive Psychologie
Erkenntnisse der positiven Psychologie als ein Baustein für zufriedene Menschen in einem gesunden Unternehmen. Unter Würdigung des Corporate Happiness Ansatzes geht es in diesem Modul um die Klärung von Fragen wie: „Wie lenke ich meine Aufmerksamkeit auf die positiven Dinge im Leben? Wie erkenne ich das, was für mich wirklich Bedeutsam ist? Wie erkenne ich meine eigenen Stärken? Wie kann ich den Spaßfaktor stärker in mein Leben integrieren? Wie kann ich meinen Energielevel erhöhen? Wie kann ich wertschätzende Beziehungen aufbauen und erhalten?

6.    Modul- Reinventing Organisation
Wieso sind Bürokratie und Pflichterfüllung im Unternehmen nicht mehr zeitgemäß? Wie befreien wir uns vom „Diktat“ der klassischen Erfolgskennzahlen. Welche Rolle spielt dein persönliches Erfolgsverständnis im Unternehmen? Wie entwickeln wir eine Organisation, in der Menschen mitgestalten können, dürfen und wollen, in der sich Menschen verbunden fühlen, sich entwickeln können und den Sinn erkennen? Wie können wir Fach- und Entscheidungskompetenz miteinander verbinden? Wie können wir die Mitarbeiter an der Basis stärken? In diesem Modul geht es um zukunftsweisende Formen und Voraussetzungen sinnstiftender Zusammenarbeit. Und es geht vor allem um eins: FREIHEIT!

Aktuelle Schulungstermine zu unseren Curricula findest Du hier.